Rotary Stade unterstützt die Krebsberatung Stade

Über einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro freute sich die ehrenamtliche Vorsitzende der Krebsberatung Stade, Silvia Nieber. Dankbar nahm sie den Betrag für ihren Verein vom Präsidenten des Rotary Clubs Stade, Dr. Hans-Eckhard Dannenberg, entgegen.

Die Rotarier unterstützen damit den Verein, der im Jahr um die 1.500 Patienten betreut, die mit der Diagnose der Krebserkrankung konfrontiert worden sind. Die Krebsberatung bietet mit seinen 7 Mitarbeitern aus bestehend aus Psychologen, Therapeuten und Pädagogen kostenfreie Beratung an. Eine Leistung, die bis jetzt in Niedersachsen von den Krankenkassen nicht übernommen wird. Daher ist der gemeinnützige Verein, neben der Kooperation mit den Elbe Kliniken und der Hancken Klinik, auf Spenden angewiesen. Die vor 40 Jahren von Lore Hancken gegründete Beratung ist damit einer der bundesweiten Vorreiter in Sachen psychoonkologischen Betreuung für Krebspatienten. Nach Aussagen von Frau Nieber wird das Geld konkret für die Ausstattung der neuen Räumlichkeiten genutzt werden. Die Krebsberatung zieht Ende März in die Gartenstraße 2. Dieser Umzug ist nötig, da in Zukunft für die Beantragung staatlicher Unterstützung Vorgaben an Größe und Beschaffenheit der Einrichtung zu erfüllen sind.


Prof. Dr. Benno Stinner, Silvia Nieber, Dr. Hans-Eckhard Dannenberg, Dr. Thomas Bardelle

 


Dr. Hans-Eckhard Dannenberg (Präsident Rotary Club), Silvia Nieber (Vorsitzende Krebsberatung), Prof. Dr. Benno Stinner (stell. Vorsitzender Krebsberatung), Dr. Thomas Bardelle (Vorstand Rotary Club)